Weltreise Packliste: praktisch & nachhaltig

  • Beitrags-Kategorie:Vorbereitung
Packliste auf Weltreise

Vor unserer Weltreise haben wir unzählige Listen geschrieben, immer wieder eingepackt und ausgepackt, Listen wieder gelöscht bis die für uns persönlich perfekte Weltreise Packliste entstand.

Was gehört auf eine Weltreise Packliste? Gibt es überhaupt eine allgemeine (Weltreise) Packliste für alle Reisenden? Wahrscheinlich nicht.

Dennoch möchten wir dir hier zeigen, was wir auf unserer Weltreise dabei haben und damit auch einen Anhaltspunkt geben, was auch in deinem Rucksack oder Koffer Platz finden könnte. 

Vorweg ein paar allgemeine Worte zu unserer Weltreise Packliste:

Jeder Mensch ist verschieden, jede Reise ist verschieden und so ist es auch unterschiedlich, was wir in unseren Rucksäcken dabei haben und wie unsere Weltreise Packlisten aussehen. Bei uns spielt Nachhaltigkeit eine große Rolle, weswegen wir jede Menge Equipment dabei haben, um Plastik auf unseren Reisen zu sparen. Wir gliedern diesen Artikel aus diesem Grund in verschiedene Kategorien und du kannst dir die Häppchen raussuchen, die für dich passen.

Für einige nützliche Dinge aus unserer Weltreise Packliste haben wir Links. Wir nutzen hierfür Empfehlungslinks. Dadurch haben wir die Möglichkeit, eine Provision für unsere Empfehlungen zu bekommen. Für dich ändert sich nichts am Preis. Wir nutzen Empfehlungslinks von verschiedenen Websiten und nicht von Amaz*n, da wir hier mit verschiedenen Unternehmenswerten nicht übereinstimmen. Natürlich würden wir uns sehr freuen, wenn du über unsere Links und damit über die von uns angegebenen Websiten bestellst. 

Packliste: Unsere Rucksäcke auf Weltreise

Großer Backpack

Backpack auf Weltreise

Unsere Weltreise Rucksäcke sind beide von Deuter. Ich reise mit einem 55 + 10 l Deuter Quantum, der schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Yannik hat einen 55 + 10 l Deuter Aircontact. Rucksäcke werden stetig weiterentwickelt, gerade was die Durchlüftung des Rückens betrifft. Schauen wir auf den derzeitigen Markt, ist dieser Rucksack für Frauen* und dieser Rucksack für Männer* mit den Eigenschaften unserer Rucksäcke vergleichbar.

Für uns ist eine Größe von 45+10 – 55+10 optimal. Bedenke, dass du bei mehr verfügbarem Platz tendenziell auch mehr einpackst und es dann auch tragen musst.

Vor der Weltreise würden wir dir auf jeden Fall empfehlen, den Rucksack nochmal professionell anpassen zu lassen, denn ein schlecht sitzender Rucksack kann so manche Strecke ewig vorkommen lassen.

Wenn wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind, packen wir unsere großen Rucksäcke meist in Packsäcke und verschließen sie mit einem Schloss. Außerdem haben wir sie mit Airtags* ausgestattet, sodass wir wissen, wo sie sich befinden, falls sie verschwinden. Während die großen Rucksäcke dann meist in das Gepäckfach des Busses kommen, behalten wir unsere Handgepäck-Rucksäcke mit allen Wertsachen bei uns.

Vergleichbare Rucksäcke:
für Frauen*
für Männer*

Worauf sollte man beim Kauf des Weltreise-Rucksacks achten?

Stellt euch vor, dass ihr einen Backpack kauft, weil er schön aussieht und dann 12 Monate um die Welt tragt, aber er eigentlich nicht passt. Das möchte sich wahrscheinlich niemand vorstellen, wir auch nicht. Aus diesem Grund sollte man unbedingt sicherstellen, dass der Rucksack gut passt und gut eingestellt ist. Jeder Körper ist unterschiedlich und so passt der eine Rucksack vielleicht besser als der Andere. Wir haben aber ein paar Anhaltspunkte, auf die wir geachtet haben:

Hüftgurt

Das Gewicht des Rucksacks wird auf der Hüfte getragen, demnach ist ein bequemer Hüftgurt absolut wichtig. Für uns beide war es wichtig, dass dieser gut gepolstert ist und etwas breiter, genauso wie die Schnallen zum Verschließen. Kleine Taschen am Hüftgurt sind zwar nice to have, für uns aber eher etwas, was wir nicht nutzen.

Deckelfächer

Unsere Backpacks haben beide zwei Deckelfächer, die wir sehr praktisch finden. Im inneren Deckelfach verstauen wir Dinge, die wir nicht so oft benötigen, außen kommt alles rein, auf das man schnell mal Zugriff haben sollte wie Schlösser, einen Kugelschreiber, ein Stofftaschentuch, Nadel und Faden oder der Regenschutz.

Übrigens kann man zwischen Deckel und Rucksack wunderbar nasse Handtücher, eine Regenjacke oder dicke Jacke verstauen. Für uns definitiv eine praktische Lösung.

Reißverschluss vorne am Rucksack

Super wichtig und unverzichtbar ist der Reisverschluss an der Front des Rucksacks. Das ermöglicht den Zugriff von vorne und man muss nicht alles oben auspacken, um an die Packtasche ganz unten zu kommen. Gerade an Bahnhöfen, wo es doch kälter ist als gedacht ist das ein absoluter Segen oder bei der kurzen Übernachtung im Hostel ohne viel Platz.

Transporttaschen

Bei unseren Transporttaschen* haben wir darauf geachtet, dass wir sie abschließen können. Dazu haben wir uns TSA Schlösser* gekauft, damit sie im Flughafen notfalls geöffnet werden können. Praktisch ist übrigens, zwei verschiedene Schlösser dabei zu haben: Bügel- & Kabelschloss, denn auch in Hostels oder bei Zelten können diese sehr praktisch sein.

Warum Transporttaschen / Packtaschen?
Als ich 2015 in Malaysia war, musste einer unserer Rucksäcke als Sperrgepäck aufgegeben werden, da die Gefahr zu groß war, dass sich die Riemen beim Ein- oder Ausladen verhaken oder gar abreissen. Seitdem packe ich meinen Rucksack in Packtaschen und fühle mich damit sehr viel sicherer. Außerdem solltest du darauf achten, dass deine Packtasche genügend Griffe hat. Das hat nicht nur den Vorteil, dass du deinen Rucksack beim Umsteigen von einem Transportmittel ins andere leichter transportieren kannst, sondern hier werden bei Busfahrten oder Flügen auch die Informations-Tags befestigt. Ein Zusatz ist ein kleines Fach außen für deinen Namen und Adressen, falls der Rucksack verloren geht.

Unsere Transporttaschen*

Unsere Handgepäck-Rucksäcke

Tagesrucksack auf Weltreise
Kleiner Rucksack auf Weltreise

Wir haben trotz unserer Menge an Kamera-Equipment keine speziellen Rucksäcke dafür. Tatsächlich wäre das eventuell etwas, was wir in den nächsten Jahren noch upgraden würden, aber derzeit sind wir mit unseren Backpacks sehr zufrieden. 

Yanniks Rucksack* (gibt es auch als Modell für Damen*)
Annas Rucksack*

In beiden Rucksäcken haben wir kleine Dokumententaschen für unsere Reisepässe, Kopien, Impfausweise, Führerscheine etc. und sie mit einem Airtag* ausgestattet.

Essenziell für unsere Weltreise Packliste: Packbeutel

Packtaschen bzw. Packwürfel zum Platz sparen beim Packen

Packtaschen, Packbeutel, Packwürfel – wie auch immer du sie nennen magst, sie sind für uns mittlerweile unverzichtbar. Wir organisieren damit unsere Kleidung im Rucksack und haben damit auch den Überblick, ob etwas fehlt. Wenn wir nun in einer neuen Unterkunft angekommen sind und etwas aus dem Rucksack haben möchten, wissen wir genau, wo es ist. Sollten wir etwas anderes als Kleidung brauchen, finden wir es, ohne unsere ganze Kleidung durcheinander auszupacken.

Wir haben uns für Kompressions-Packwürfel* entschieden. Dadurch sparen wir in unseren Rucksäcken nochmal zusätzlich Platz und haben nicht die Sorge, dass am Ende irgendetwas nicht mehr reinpasst. Aber auch normale Packbeutel helfen da schon sehr. Übrigens sind das keine Kompressions-Tüten, davon halten wir nicht besonders viel.

Bei der Menge an unserer Kleidung haben wir jeder zwei Packtaschen sowie einen Packbeutel für Schuhe*. Die (veganen) Daunen- & Regenjacken haben wir meist im unteren separaten Fach im Rucksack. 

Kompressions-Packbeutel in L*
Packbeutel in L*
Packbeutel in M*

Weltreise Packliste: Kleidung

Unsere Kleidung muss für uns vor allem eins: praktisch und funktional sein. Ok, und wohlfühlen müssen wir uns darin auch.

Wer kennt es nicht: Man steht vor dem eigenen Kleiderschrank. Langsam packt man einige Stapel mit Kleidung aufs Bett und stolpert über weitere Kleidungsstücke: „Das wäre noch nett“, oh und „das könnte ich tragen, wenn wir abends an einem einsamen Strand zu Abend essen“.

Auf deiner Weltreise möchtest du Kleidung dabei haben, die nicht nur „ganz nett“ oder „nice to have“ ist bzw. nur für besondere Momente in deinem Backpack landen, sondern Kleidung, die du alltäglich und ständig anziehen möchtest. Überlege dir also im Vorfeld, was du wirklich gerne anziehst. und schreibe sie auf deine Weltreise Packliste.

Weltreise Packliste: Vorbereitung ist alles!

Unser Tipp: Plane frühzeitig, überdenke und wähle genau die Dinge, die du gerne trägst und schreibe sie vor deiner (Welt-)Reise auf deine Packliste.

Und selten kann man für alle Wetterlagen vorbereitet sein, wir sind es zumindest nicht. Dafür haben wir Kleidung mit, die wir im Zwiebellook so tragen können, dass wir nicht frieren.

Hier an dieser Stelle möchten wir dir übrigens auch ein kleines Nähset empfehlen, um deine Kleidung zur Not reparieren zu können. Wir haben uns das Nähen übrigens auch erst auf Weltreise mit Youtube Videos (erneut) beigebracht – Not macht erfinderisch.

Weltreise Packliste: Minimalistische Kleidung

Annas Kleidung:
3 Kleider
2 Wanderhosen*
1 Baumwoll-Leggins
2 T-Shirts
1 Top
1 Fleecejacke
1 vegane Daunenjacke (Isolationsjacke)*
1 Regenjacke
7x Unterwäsche
1x lange Socken
2x Sneaker Socken
1 Baumwoll BH*
1 Bikini
1 Schlafanzug

Packliste Kleidung Weltreise

Yanniks Kleidung:
2 kurze Hosen
1 lange Baumwoll-Hose
1 Wanderhose*
6 T-Shirts
1 UV Shirt
2 Badeshorts
1 Sweatshirt Jacke
7 Boxershorts
4x Sneaker Socken
1x lange Wandersocken
1 vegane Daunenjacke (Isolationsjacke)*
1 Regenjacke
1 leichtes Hemd

Packliste Kleidung Weltreise

Bei unserer Kleidung haben wir vor allem Naturfasern dabei, da diese auch bei Sonneneinstrahlung gut schützen und nachhaltiger sind. Außerdem haben wir vor allem fair produzierte und nachhaltige Kleidung dabei. Einige coole Marken, die wir empfehlen können sind:

Armedangels*, Recolution*, Mandala Yoga (BHs etc.), erlich textil* (Unterwäsche)

Schuhe auf deiner Weltreise

Wie viele Schuhe benötigt man wirklich? Eine Frage, die uns sehr beschäftigte vor der Reise. Müssen es Barfußschuhe sein, damit das Gepäck leichter wird?

Wir haben uns dafür entschieden, jeweils drei Paare mitzunehmen.

Yannik:
Sandalen von Teva*
Sneaker von Viva con Agua*
Wanderschuhe von Meindl*

Anna:
Sandalen von Birkenstock*
Sneaker von Converse
Wanderschuhe von Ecco

Die meisten Schuhe haben wir bereits vorher gehabt, lediglich Yannik hat sich ein paar neue Wanderschuhe* gekauft. Solltest du neue Schuhe kaufen wollen, dann schau dabei ruhig mal auf das Gewicht. Gerade Wanderschuhe haben oft ein sehr unterschiedliches Gewicht.

Schuhe mit oder ohne Regen-Membran?

Wir haben uns auch Gedanken darüber gemacht, ob wir Wanderschuhe mit oder ohne Regenmembran mitnehmen. Am Ende haben wir uns bei Yanniks neuen Wanderschuhen für einen Schuh ohne Regenmembran (Goretex) entschieden. Da wir besonders auch in feuchteren Gebieten unterwegs sind, brauchen wir eher Schuhe, die auch schnell trocknen können. Bei der Regenmembran ist das nicht unbedingt der Fall, da der Schuh aufgrund des zusätzlichen Schutzes weniger atmungsaktiv ist.

Die häufigste Frage zur Weltreise-Packliste: Sollte ich Wanderschuhe mitnehmen?

Viele fragen uns, ob sie Wanderschuhe mitnehmen sollten. Und wie so oft ist die Antwort: Es kommt darauf an. Wanderst du auch so in deiner Freizeit gerne? Welche Länder stehen auf deiner Wunschliste? Kannst du die Wanderschuhe zweckentfremden, zum Beispiel, wenn es kühler ist?

Wir haben Wanderschuhe dabei und diese Entscheidung nicht einen Tag bereut. Bislang waren wir in all unseren Reiseländern häufiger wandern und waren auch im kalten und eisigen Japan froh über den zusätzlichen (wärmeren) Schutz am Fuß. Für Kanada haben wir uns übrigens vorübergehend sogar Schuhspikes* gekauft, die uns auf unseren Wanderungen sehr geholfen haben.

Weltreise Packliste: Unsere nachhaltigen minimalistischen Kulturtaschen

Kulturtasche und Kosmetik auf Weltreise

In unseren Kulturtaschen* befindet sich relativ wenig und dennoch verzichten wir unterwegs auf nichts. Wir reisen mit nachhaltiger Kosmetik, haben unterwegs keinen Abfall und können bedenkenlos in Unterkünften ohne vernünftiges Abwassersystem duschen. Zusätzlich kann nichts auslaufen und im Flugzeug könnten wir problemlos unsere Kosmetik im Handgepäck verstauen. 

Für uns gibt es mittlerweile keinen Grund mehr, andere Kosmetik zu nutzen. Wir kommen super mit festem Shampoo und Seifen, Rasierhobel, Deostein und Holzzahnbürsten klar. 

Tatsächlich teilen wir uns die meisten Dinge in unseren Kulturtaschen, wie Seife*, Shampoo*, Deo* und Zahnputzstabs*. Das spart zusätzlichen Platz.

Bei unserer Kulturtasche haben wir uns für ein mittelgroßes Modell* entschieden, welches wir aufhängen können. Das ist für uns gerade in Hostels wichtig, wo der Platz in der Dusche hin und wieder begrenzt ist. Sie hat einige kleine Fächer und einen Spiegel und ja, der ist uns tatsächlich wichtig. 

Sonnencreme auf Reisen

Wir haben 5 Sonnencremes mit und wenn du denkst, dass wir übertreiben – nein, tun wir tatsächlich nicht. Vor der Reise haben wir uns mit nachhaltiger, korallenfreundlicher, veganer usw. Sonnencreme eingedeckt, denn erfahrungsgemäß gibt es gerade in Südostasien eher Sonnencremes von großen Firmen, die nicht besonders viel wert auf Umweltschutz legen. 

Nachhaltige Sonnencremes findest du online im Avocadostore*.

Nachhaltigkeit: die Besonderheit unserer Weltreise Packliste

Nachhaltige Dinge auf Weltreise

Zum Equipment gehören bei uns neben praktischen Dingen für lange Bus- und Zugfahrten auch Dinge, mit denen wir unsere Reise nachhaltiger gestalten können. Dieser Punkt ist unterscheidet sich sicherlich von anderen Weltreise-Packlisten im Internet und ist für uns von hoher Wichtigkeit. Tatsächlich bereuen wir es keinen Tag, dass wir etwas mehr tragen, wenn wir dafür jede Menge Plastik sparen und nachhaltiger reisen können.

Plastikfreier Reisen: Trinkflaschen

Unsere wiederbefüllbaren Trinkflaschen* sind für uns wahrscheinlich der wichtigste Gegenstand. Hiermit haben wir auf unserer Reise nicht nur jede Menge Plastik, sondern auch Geld gespart. Wir füllen sie in der Regel an Trinkwasserspendern in Restaurants, Cafés oder Unterkünften auf. In manchen Orten gibt es auch öffentliche Trinkwasserbrunnen oder -spender, wie beispielsweise in Thailand, wo man dann für ein paar Cents literweise Wasser auffüllen kann.

Brotdose für nachhaltige Snacks

Die Brotdose* nutzen wir für Einkäufe auf Märkten und um übrig gebliebenes Essen im Restaurant mitzunehmen. Besonders praktisch finden wir sie aber auch auf langen Zugfahrten, denn dort ist meist alles in Plastik verpackt (und auch nicht besonders gesund), was man unterwegs kaufen kann.

Unser Liebling in der Weltreise Packliste: Faltbare Becher

Wer uns auf Instagram folgt, kennt auf jeden Fall unsere faltbaren Becher* (wenn du weitere Farben suchst, kannst du auch hier* schauen). Diese nutzen wir für Kaffee oder Säfte unterwegs, aber manchmal auch im Café. Gerade in Südostasien, aber auch in Kanada und den USA gab es selbst in Cafés oftmals nur Plastikbecher. Mit unseren eigenen Bechern konnten wir diese immer umgehen.

Strohhalme aus Edelstahl

Für Kokosnüsse und Shakes haben wir Strohhalme* dabei. Nach 6 Monaten in Südostasien haben wir auf Edelstahl umgestellt, da Holz bei der hohen Luftfeuchtigkeit schnell zu schimmeln beginnt. Du kannst dieses umgehen, indem du deine Holz-Utensilien in die Sonne legst. So machen wir das auch mit unseren Holzzahnbürsten und mit dem festen Shampoo, bevor wir weiterreisen.

Auch für die Wochenend-Trip Packliste: Besteck-Set

Wir haben ein kleines Besteckset* für unterwegs dabei mit Messer, Gabel, Löffel und Stäbchen. Da diese in einer kleinen Baumwolltasche verstaut sind, haben wir sie eigentlich immer dabei.

Für Zuhause ebenso praktisch: Gemüsenetze & Stofftaschentücher

Mit unseren Obst- & Gemüsebeuteln* kaufen wir auf dem Markt ein, füllen Lebensmittel im Unverpacktladen ab und kaufen Brot beim Bäcker.

Falls wir mal Schnupfen haben, haben wir Stofftaschentücher* dabei. Diese nutzen wir ansonsten auch für unterwegs, um etwas wegzuwischen etc. Danach kommen sie einfach mit in die Waschmaschine oder werden flott per Hand am Abend ausgewaschen.

Auch für Zuhause praktisch: Gemüsenetze & Stofftaschentücher

Unser Jutebeutel bzw. unsere Jutebeutel sind für uns die Eierlegende Wollmilchsau. Wir benutzen sie täglich, haben immer mindestens einen griffbereit und könnten nie ohne verreisen. Außer zum Einkaufen, nutzen wir sie auch zum Wäsche waschen, zum Müllsammeln, zum Schuhe verstauen auf Nachtbusfahrten in Vietnam und und und…

Gerade zum Wäsche waschen hat es sich bei uns angeboten. Wenn wir unsere Wäsche in einer Unterkunft oder Wäscherei abgeben, dann sagen wir dazu, dass sie unsere Wäsche danach bitte wieder in den Jutebeutel tun sollen. Bislang hat das (meistens) geklappt.

Weltreise Packliste für Frauen*: Menstruation

Menstruationsprodukte wie Tampons und Binden sind im Ausland manchmal schwer zu finden und dann auch noch extrem teuer. Ich habe schon vor längerer Zeit auf eine Menstruationstasse* umgestellt, um den vielen Müll der Menstruationsprodukte zu vermeiden. Laut Statista benutzen Frauen in ihrem Leben bis zu 17.000 Tampons und Binden – ganz schön viel Müll, wenn man sich das so vor Augen hält.

Eine Menstruationstasse kann für etwa 10 Jahre genutzt werden und gerade auf Reisen ist sie sehr praktisch. Man muss sie weniger oft ausleeren, kann sie leicht ausspülen und wieder verwenden. Nach der Periode sollte man die Tasse auskochen und kann sie dann wieder nutzen.

Auf meiner Packliste für die Weltreise steht neben einer Menstruationstasse auch Menstruationsunterwäsche*. Gerade bei längeren Fahrten fühle ich mich hiermit alleine oder in Kombination mit der Tasse am Wohlsten. Die Unterwäsche wird am Abend mit kaltem Wasser ausgewaschen und kommt dann einfach mit in die nächste Wäsche.

Praktische Dinge auf unserer (Welt-)Reise Packliste

Auf unserer Weltreise Packliste befinden sich außerdem einige praktische Helferlein, auf die wir nicht verzichten möchten:

Reiseschlafsack

Unsere Reiseschlafsäcke* kamen bislang vor allem in Südostasien zum Einsatz, wo man häufig nur eine einfache Decke zum Zudecken bekommt. Da diese seltener gewaschen werden, verkrümeln wir uns häufig in unseren Schlafsäcken und legen die andere Decke obendrüber. Wir fühlen uns damit einfach wohler. Ansonsten nutzen wir unsere Reiseschlafsäcke vor allem in Bussen und Bahnen auf Nachtfahrten oder nutzen ihn auch gerne als Unterlage.

Yanniks Schlafsack* ist aus leichter Baumwolle, denn hier gibt es auch vom Gewicht große Unterschiede. Mein Schlafsack ist aus Seide, was ich heute nicht mehr kaufen würde, aber den ich vor vielen Jahren und bevor ich vegan wurde geschenkt bekommen habe. Das Praktische an beiden Schlafsäcken ist das geringe Packmaß und das geringe Gewicht. 

Aufblasbares Kissen: kein Muss auf unserer Weltreise Packliste

Kein Must Have unserer Meinung nach, sondern eher ein Nice to Have sind unsere Kissen*. Tatsächlich würden wir sie auf unserer nächsten Reise nicht mehr mitnehmen und lieber auspacken. Wir können aber auch sehr gut nachvollziehen, wenn du auf den Komfort nicht verzichten möchtest.

Pacsafe

Unverzichtbar ist unser Pacsafe* für uns geworden. Diesen nutzen wir in Hostels und Hotels und verstauen darin all unsere Wertsachen, wenn wir das Zimmer verlassen. In vielen Unterkünften hat man keinen Safe bzw. manchmal sind diese nicht groß genug, um all unsere Wertgegenstände unterzubringen.

Der Pacsafe hat ein Drahtgeflecht und ist damit für Gelegenheitsdiebe ziemlich unüberwindbar. Eine Restgefahr besteht natürlich immer. Wir binden den Pacsafe an feste Gegenstände im Zimmer, zum Beispiel an Waschbecken, Wasserleitungen, feste Betten, Schränke oder Tische. Mit einem Schloss kann dieser dann verschlossen werden. 

Stirnlampe

Vor der Weltreise hätten wir nie gedacht, dass die Stirnlampe* hier einen so wichtigen Stellenwert in unserer Packliste und eigenen Absatz bekommen würde. Sie ist einer unserer Lieblingsgegenstände auf der Reise geworden. Gerade wenn du auch gerne fotografierst, kennst du sicherlich die Schwierigkeiten am Morgen, wenn du zum Aussichtspunkt bei Sonnenaufgang wandern möchtest und eigentlich gar nichts sehen kannst. Außerdem hatten wir an einigen Orten auf unserer Weltreise – zum Beispiel in Mae Kampong und Pu Langka – am Abend keinen Strom. Dort waren Stromausfälle an der Tagesordnung und die Stirnlampe ein wirklicher Retter.

Cabo

Cabo* ist unser allerliebstes Kartenspiel, klein und immer wieder spaßig. Wir haben tatsächlich lange vor der Weltreise überlegt, welches Kartenspiel wir mitnehmen und sind auch heute nach 11 Monaten reisen noch sehr zufrieden mit Cabo. Weitere coole Spiele, die es ebenso in die engere Auswahl geschafft hatten, sind Noch mal* und Qwixx*.

Unsere Technik auf Weltreise

Da wir mittlerweile selbstständig als Reiseblogger, Fotografen und Content Creatoren arbeiten, ist unsere Technik-Liste recht umfangreich. Schau gerne, was sich für dich da richtig anfühlt und welche Tipps du mitnehmen möchtest.

Weltreise Packliste: Technik

Sony Alpha 7iii*
3 Objektive (s.u.)
ND-Filter (für Langzeitbelichtungen)
Rucksatzeinsatz*
Stativ*
SD-Karten*
Festplatten*
Powerbank*
Reiseadapter*
Noise-Cancelling Kopfhörer
AirPods*
MacBook Pro*
MacBook Air*
iPhone 14 Pro*
iPhone 12 Pro*

Technik auf Weltreise
Kamera und Kameratasche auf Weltreise

Kamera

Wir reisen mit der spiegellosen Systemkamera Sony Alpha 7iii* und sind damit sehr zufrieden. Gerade das Gewicht der Kamera finden wir unschlagbar und auch mit den Funktionen kommen wir sehr gut klar. Einziges Manko ist das Display der Kamera, da dieses nicht vollständig aufklappbar ist, was praktisch wäre, wenn du Filmen möchtest. Da können wir dir dann eher diese Kamera* empfehlen.

Alternativ können wir als Einsteigermodell diese* Kamera empfehlen.

Objektive

Am Anfang der Reise hatten wir eine Festbrennweite und einen Tele-Zoom dabei, haben uns dann aber in Singapur dazu entschieden, ein weiteres Objektiv dazuzukaufen. Mit unserem neuen Objektiv Sigma Art f/2.8 24-70 mm* haben wir uns ein Objektiv gekauft, das sozusagen unser Allrounder ist. Es ist lichtstark und deckt einen großen Bereich von Weitwinkel bis Zoom ab. Lediglich das Gewicht ist etwas höher, was uns allerdings nicht besonders stört. 

Unsere Objektive:
Sigma Art f/2.8 24-70 mm*
Sony f/1.4 20 mm*
Sony f/2.8 70-200 mm*

Stativ

Wir haben ein Reisestativ von Sirui* dabei, das wir schon seit vielen Jahren nutzen. Aufgrund der Stabilität und dafür verhältnismäßig leichtem Gewichts, sind wir mit diesem Stativ sehr zufrieden. Da unsere Kamera mit Objektiv einiges wiegt, haben wir uns für dieses Stativ entschieden, es gibt aber sicherlich noch kleinere und leichtere Stative. Uns ist wichtig, dass es einen guten Stand hat, auch wenn wir es ins Wasser stellen und nicht vom Wind umgerissen werden kann. Ob du ein Stativ mitnehmen möchtest, ist aber natürlich deine eigene Entscheidung. Wir nutzen es regelmäßig, weil wir gerne Langzeitbelichtungen und Paarfotos machen sowie Sonnenuntergänge fotografieren.

Rucksackeinsatz / Kameratasche

Da wir keinen Kamera-Rucksack dabei haben, haben wir für unsere Weltreise einen stabilen Rucksatzeinsatz* gekauft, der Kamera und Objektive schützt. Bei uns passt der Einsatz perfekt in den Tagesrucksack von Anna.

Festplatten, SD-Karten und Cloud

Gerade bei (langen) Reisen ist die Datensicherung wahrscheinlich noch wichtiger als im Alltag. Stell dir vor, du hast von all deinen schönen Erlebnissen Fotos und Videos aufgenommen und mit einem Mal sind alle weg. Ich glaube ich würde tagelang weinen. 

Auf unserer Weltreise haben wir uns für leichte SSD Festplatten* entschieden, die auch noch extrem robust sind. In unserem Gepäck befinden sich zwei Festplatten in verschiedenen Rucksäcken, werden bei unserem nächsten Besuch in Deutschland aber auf jeden Fall nochmal aufstocken, denn gerade mit Videos ist eine Festplatte recht schnell voll. Zusätzlich haben wir SD-Karten* dabei. Wir nutzen eher kleinere SD-Karten mit etwa 64 GB und haben dafür einige mehr dabei. Falls hier eine verschwindet oder kaputt geht, sind die Mengen an verlorenem Material nicht ganz so riesig.  

Mittlerweile haben Yannik und ich beide eine iCloud, auf der wir die Videos und Bilder vom Handy speichern. Gerade für Instagram haben wir eine riesige Menge an Videos und nachdem wir häufiger die Meldung bekommen haben, dass unser Speicher voll ist, haben wir uns dafür entschieden, diese auf einer großen Cloud zu speichern.

Laptops

Bildbearbeitung, Reiseplanung, Content Erstellung und fürs Schreiben der Blogartikel nutzen wir Macbooks. Ich habe ein MacBook Pro, Yannik hat sich in Bangkok ein neues MacBook Air* mit ultraschneller Festplatte gekauft. Für uns sind MacBooks im Vergleich einfach am Praktischsten. Sie sind langlebig, haben ein relativ geringes Gewicht, sind schnell und die Synchronisierung mit unseren Smartphones* läuft super unkompliziert. Nachdem wir mehrere Jahre lang andere Laptops genutzt haben, sind wir mehr als zufrieden mit unseren MacBooks.

Packliste: Reiseapotheke für die Weltreise

Reiseapotheke auf Weltreise

Wir würden sagen, dass unsere Reiseapotheken-Liste ziemlich überschaubar und minimalistisch ist. Für die kleinen Wehwechen im Alltag haben wir ein paar Hilfsmittel dabei – Kopfschmerzen, Blasen am Fuß oder die eine oder andere Magenverstimmungen könnten schnell behandelt werden. Wer uns aber schon länger kennt, weiß auch, dass wir mit Dauermedikamenten auf Reisen sind. Da dies natürlich nicht auf alle Reisende zutrifft, haben wir diesem Thema einen eigenen Blogartikel gewidmet. 

Stichheiler

Vor der Weltreise nie genutzt, aber auf der Weltreise absolut lieben gelernt – unseren Stichheiler. Am Anfang der Reise hatten wir einen Biteaway, der sich zwar als sehr praktisch herausstellte, aber verhältnismäßig groß und schwer war. Mittlerweile nutzen wir den Stichheiler von heat it*, der so klein ist, dass man ihn einfach am Schlüsselbund integrieren kann. Wir stecken ihn bei Bedarf in unser Handy, öffnen die App, wählen die zu behandelnde Stelle und los geht’s. Durch den Wärmeimpuls wird dann der Juckreiz des Stichs gelindert. Was wir praktisch finden: Manchmal sind wir unterwegs, wenn die blöden Mücken zugestochen haben und am Besten wirkt der Stichheiler bei sofortiger Anwendung. Dadurch, dass der heat it* so klein ist, haben wir ihn einfach immer dabei und können ihn direkt verwenden.

Mit dem Code WELT15 sparst du 15% bei deiner Bestellung im Shop von heat it*.

Mückenschutz

Die meisten Reisenden haben wahrscheinlich viel Mückenschutz wie Autan, Nobite, Antibrumm und Co. dabei. In vielen Reiseblogs liest man was von DEET und Co. Wir haben Mückenschutz auf natürlicher Basis dabei – Citronella, Lavendel und Knoblauch hält Mücken nämlich auch sehr gut ab und ist dafür nicht schädlich für Umwelt oder Körper. Persönlich kommen wir damit sehr gut klar, können aber auch verstehen, wenn man hier lieber vorsichtiger sein möchte. Auf meiner ersten Reise als Backpackerin hatte ich Nobite* dabei und war damit sehr zufrieden. 

Wenn wir draußen sitzen nutzen wir zusätzlich gerne kleine Räucherspiralen, die man anzünden kann. Meist sind diese auf Basis von Lavendel und helfen sehr gut.

Zusätzliche Tipps zum Packen für die Weltreise

Richtiges Einstellen des Rucksacks vor der Reise

Wir haben uns vor der Weltreise unsere Rucksäcke nochmal einstellen lassen. Ich hatte echt so viel Glück, dass mir ein netter Mitarbeiter von SFU in Hannover für eine Schokolade meinen Rucksack eingestellt hat, den ich Jahre vorher in Thailand gekauft hatte.

Jeder Gegenstand hat einen Ort

Kennt ihr das vielleicht von Zuhause, dass bei euch jeder Gegenstand einen bestimmten Ort bekommen hat? Wenn ihr aufräumen möchtet, wisst ihr genau, wo Gegenstand XY “wohnt”. Genauso machen wir es mit unseren Rucksäcken. Die Stirnlampe ist immer oben im Deckel, im kleinen Packbeutel sind meine Wandersocken und das Stativ ist immer im Rucksack auf der linken Seite. Durch feste Plätze wissen wir sehr schnell, falls wir etwas vergessen haben oder wenn noch etwas in unserem Gepäck fehlen sollte. 

Unterschiedliche Klimazonen

Bei einer Packliste kannst du nicht auf alle Eventualitäten vorbereitet sein, aber das musst du auch gar nicht. Nutze das Zwiebelprinzip, wenn es kälter wird und trage einfach mehrere Dinge übereinander. So haben wir es in Japan gemacht, als wir auf einmal 35 Grad weniger hatten als ein paar Stunden zuvor in Singapur.

Von vergangenen Packlisten für die Weltreise lernen

Vor deiner Weltreise verreist du häufiger über das Wochenende oder hast noch einige andere Reisen geplant? Super! Dann schreib dir vor diesen Reisen eine Packliste und schreib alles auf, was du mitnimmst. Nach der Reise packst du deine Kleidung wieder aus und schaust dir die Packliste nochmal an. Hand aufs Herz: Welche Dinge von deiner Packliste hast du auf deiner Reise wirklich benötigt? War das Gewicht deines Rucksacks passend oder würdest du das nächste Mal lieber leichter (oder gar schwerer) packen. Lerne mit jeder Packliste dazu und eines Tages wirst du deine (für dich) perfekte Weltreise Packliste haben.

*Die mit einem (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du ein Produkt über den Link kaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Wichtig: Für dich gibt es keinen Nachteil und beim Preis bleibt alles wie gehabt!