Grün um die Welt - das sind wir, Anna & Yannik

Wir sind Anna und Yannik – reisebegeistert, neugierig und naturverliebt. Ende August 2022 haben wir uns einen Traum erfüllt und unsere Weltreise gestartet. Nach 13 Monaten und 11 Ländern ist unsere Reiselust weiterhin riesig. Auf unserem Blog nehmen wir Euch virtuell mit: Von der Planung und Vorbereitung unserer Weltreise, den dort von uns bereisten Ländern und allen spannenden Zielen, die noch folgen. Im Gepäck: Jede Menge Tipps und Tricks für nachhaltigeres Reisen.

Grün um die Welt ist nicht nur unser Reiseblog, sondern auch unsere persönliche Gedankenwelt und Plattform für die Erinnerungen an unsere Reisen und das Erlebte. Auf Grün um die Welt bloggen wir über verantwortungs- und umweltbewusstes Reisen auch an Ziele fernab der bekannten Tourismus-Hochburgen. Dich erwarten Tipps zu nachhaltigerem und umweltfreundlicherem Reisen, Inspirationen für deine (Welt)Reise-Planung sowie Tipps zu Ländern, Regionen und Unterkünften.

Wir selbst reisen meist mit unseren Rucksäcken, haben Shampooflasche gegen ein Seifenstück getauscht und sind immer auf der Suche nach den kleinen Wundern am Wegesrand. Uns begeistern die oft unsichtbaren Dinge, liebevoll eingerichtete Unterkünfte und engagierte Menschen, die uns mit ihren selbstlosen Visionen die Tränen in die Augen treiben.

Wir freuen uns, wenn ihr uns auf unseren Reisen begleitet. Solltet ihr Fragen, Tipps oder Anregungen haben, könnt ihr uns jederzeit via Instagram oder Email kontaktieren. Aber wer sind wir eigentlich? Das erfahrt ihr weiter unten.

Ahoi, ich bin Anna Brockmöller (31)

Ich habe bereits bei Geburt etwas viel vom Abenteurer-Gen abbekommen. So verbrachte ich bereits zu Schulzeiten ein Jahr zwischen Wäldern, Seen, der Sauna und dem Geruch von frischen Zimtschnecken in der Wildnis des hohen Nordens – in Helsinki. 

 

Hätten meine Eltern damals gewusst, dass ihre Tochter ab diesem Moment pausenlos von fernen Ländern und Kulturen schwärmen und träumen würde, hätten sie mich damals wahrscheinlich niemals gehen lassen. Heute, 14 Jahre nach meinem ersten großen Abenteuer in Finnland, habe ich bereits 7,5 Jahre im Ausland / auf Reisen gelebt und kürzlich erst wieder Kleiderschrank gegen Backpack und Briefkasten gegen unzählige neue Stempel im Reisepass getauscht. 

 

Auf Reisen kann ich meine Neugierde zu Kulturen stillen und probiere mich gerne durch die vegane Küche ferner Länder. Vegan reise ich nun seit sieben Jahren und kann Küchensprache in fast allen Ländern. “Mai nam pla” (keine Fischsauce) war daher auch der erste (unnütze) Satz, den ich Yannik auf Thai beigebracht habe.

 

Seit 2020 spielt Nachhaltigkeit eine große Rolle in meinem Leben. Reiste ich vorher noch mit der MS Artania (einem Kreuzfahrtschiff, bekannt durch die Fernsehserie Verrückt nach Meer) über die sieben Weltmeere und hatte dadurch natürlich einen riesigen CO₂-Fußabdruck, möchte ich nun so umweltbewusst und nachhaltig wie möglich leben und reisen. Die Entscheidung dazu fasste ich von einem Tag auf den anderen. Unsere Welt mit all ihren Bewohner*innen ist so einzigartig, so bunt und so wunderschön, dass auch die nachfolgenden Generationen noch die Möglichkeit haben sollten, sie so zu bereisen, wie wir es heute tun.

Moin, ich bin Yannik (35)

Das Thema Reisen und Nachhaltigkeit kam bei mir erst so richtig 2020 mit Anna in mein Leben. Während meines Studiums war ich zwar ein Jahr in Spanien und bin auch sonst gerne gereist, dabei habe ich aber meist eher den klassischen 2-Wochen-Urlaub am Strand oder Städtetrip gebucht. Außerhalb Europas war ich vor unserer Weltreise erst einmal. Das ist auch einer der Gründe, weshalb ich mich mit dem Reisefieber von Anna anstecken und ich mich von der Idee einer Weltreise begeistern ließ.


Ich muss nicht lange zurück denken, als so ein Plan für mich undenkbar schien: Fester Job, schöne Wohnung – warum das alles aufgeben? Der Alltag bestand bis dahin aus denselben Routinen wie bei vielen: Aufstehen, zur Arbeit gehen, essen, eine Serie auf Netflix schauen, schlafen – und wieder von Vorne. Am Wochenende dann Freunde treffen, mal zum Konzert oder ins Stadion gehen.


Durch einen wohl notwendigen kleinen Schubser bin ich nun überzeugt, dass es für mich zwar eine einschneidende, aber die richtige Entscheidung war, den vermeintlich sicheren Hafen zu verlassen: Nun werden wir gemeinsam die Welt entdecken, die so viel größer ist als das, was ich bisher gesehen habe. Wir werden Menschen kennenlernen und in andere Kulturen eintauchen, neue Geschmäcker entdecken und unsere Horizonte erweitern. Und bei alledem nehmen wir Euch auf diesem Blog mit!

Weltreise

Eine Weltreise war schon seit unzähligen Jahren Annas großer Traum und so fütterte sie ihr Weltreise-Sparschwein über viele Jahre. Der passende Zeitpunkt kam allerdings nicht, bis wir uns 2020 kennenlernten. Eher nebenbei berichtete Anna von ihrem Traum und steckte Yannik damit Stück für Stück an. Was anfangs eher wie eine verrückte Idee klang, wurde bald zu einem festen Plan mit Startdatum und Länder-Brainstormings. Ein paar Dokus später war dann auch bereits der Flug gebucht und die Grün um die Welt-Community über die Pläne informiert.

Eine Sammlung aller Schritte bis zur Weltreise könnt ihr nun auf Grün um die Welt nachlesen. Solltet ihr weitere Fragen haben oder uns virtuell begleiten wollen, könnt ihr uns jederzeit auf Instagram folgen und kontaktieren.

Nachhaltigkeit

Reisen und Nachhaltigkeit – passt das überhaupt zusammen? Wir Reisende tragen einen großen Teil zum CO₂-Konto der Menschen bei: Nicht nur Flüge und All Inclusive-Hotels, sondern beispielsweise auch künstliche Skipisten und der erhöhte Wasserverbrauch vor Ort sind Dinge, die nicht besonders umweltfreundlich sind. Reisen geht aber auch nachhaltigER. Auf Grün um die Welt werdet ihr selten das Wort “nachhaltig” lesen. Wir möchten zu nachhaltigerem Reisen inspirieren: Nachhaltiger statt nachhaltig – zwei kleine Buchstaben machen einen großen Unterschied. Oftmals steht man selbst vor einer großen Mauer an Dingen, die man verbessern könnte. Möchte man aber alles auf einmal machen, kommt man schnell in die Situation des Verzichts oder der Kompromisse. Daher möchten wir daran erinnern, dass kein Meister vom Himmel gefallen ist und niemand perfekt ist. Jeder noch so kleine Schritt ist wichtig. Bei uns findet ihr Inspirationen zu nachhaltigerem Reisen für jeden Geldbeutel und jeden Reisestil. 

Weitere Infos?

Ihr möchtet uns gerne auf unseren Reisen begleiten? Dann folgt unserem Account @gruenumdiewelt auf Instagram.